Nebelhornbahn in Oberstdorf
Nebelhornbahn in Oberstdorf
Freestyle am Nebelhorn
Freestyle am Nebelhorn
Nebelhornbahn in Oberstdorf
Nebelhornbahn in Oberstdorf
Oberstdorf Resort › Freizeit › Sportlich & Aktiv

Bergbahnen

Die Oberstdorfer Berge sind zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert: Atemberaubende Ausblicke und zahlreiche Sportangebote lassen Ihren Urlaub zum unvergesslichen Erlebnis werden. Mit den Bergbahnen kommen Sie immer bequem und sicher auf den Gipfel!

Nebelhorn-der Oberstdorfer Hausberg

Das Nebelhorn ist egal ob Sommer oder Winter mit seinem 400-Gipfel-Blick ein atemberaubender Ausflugsort.

Im Sommer: Wanderparadies

Das Nebelhorn punktet mit einem atemberaubenden 400-Gipfel-Blick in 2.224 Metern Höhe, die schnell und bequem mit der Kabinenbahn in drei Sektionen (Gesamtfahrtstrecke 5.768 Meter) erreicht werden. Die Nebelhornbahn (Baujahr 1976) wurde 2009 komplett überholt und auf den modernsten Stand der Technik gebracht.

Der alte Gleichstromantrieb mit Ward-Leonard-Satz wurde durch einen modernen Drehstromantrieb ersetzt sowie eine neue Bremsanlage mit der dazugehörigen Steuerung eingebaut. Parallel zu den Umbauarbeiten der Elektrik der Bahn wurde eine größere Instandhaltung auf der Strecke durchgeführt.

Das Nebelhorn ist Ausgangspunkt schöner Spaziergänge, herrlicher (Tages-)Wanderungen in allen Schwierigkeitsgraden und anspruchsvoller Klettertouren. Die Wander- und Spazierwege sind teilweise, wie der Panoramaweg, Kinderwagen- und Rollstuhlgeeignet. Das Nebelhorn ist auch Ausgangspunkt für den Hindelanger Klettersteig, welcher jedoch nur von bergerfahrenen Kletterern begangen werden darf.
Die Bergwelt auf dem Nebelhorn ist ursprünglich und rau, aber immer hoch beeindruckend.

Am Marktrestaurant an der Station Höfatsblick erwartet Sie eine große Panoramaterrasse mit Liegestühlen zum Sonne tanken. Ein Riesenspaß für die "Kleinen" ist die 300 Meter lange Seilbahnrutsche "Flying Fox". Außerdem erwartet die Kinder ein Erlebnisspielplatz und eine große Kletterwand.

Im Winter: Anspruchsvoller Skispass!

Der Oberstdorfer Hausberg - das Nebelhorn - ist das höchstgelegene Skigebiet im Allgäu. Das Skigebiet ist seit fast 80 Jahren von der Nebelhornbahn erschlossen und dank der Höhe bis oft noch in den Mai hinein zu befahren.

Das 2.224 Meter hohe Nebelhorn bietet auf 12 Kilometer langen Pisten sicheren und ungetrübten Ski- und Snowboardspaß. Die 7,5 Kilometer lange Talabfahrt (die längste Abfahrt Deutschlands!) gilt bei Ski-Feinschmecker als echter Leckerbissen.

Das Nebelhorn hat sich in den letzten Jahren zum Spezialitätenberg entwickelt, hier fühlen sich sowohl Boarder als auch Freerider ihr Terrain.

Für die Kinder gibt es einen eigenen Bergkindergarten mit einem Übungshand, zwei Beförderungsbändern und einer kindgerechten Schlauchbobbahn.

Zwei-Länder-Region Fellhorn und Kanzelwand

Im Sommer: Wandern in zwei Ländern

Die grenzübergreifenden Bergbahnen Fellhorn (2.037 m) und Kanzelwand (2.059 m) zwischen Deutschland und Österreich sind ein wahres Wanderparadies. Attraktive Berg- und Talschauen, Klettersteige und geführte Wanderungen machen das Gebiet so bliebt. Im Sommer finden Wanderer und Bergwanderer "Deutschlands schönsten Blumenberg" vor. Auf den gut begehbaren Wanderwegen gibt es den ganzen Sommer über eine farbenprächtige Pflanzenvielfalt zu sehen, abwechslungsreiche Veranstaltungen locken die Fans von Kultur und Musik.

Seit 1955 fährt eine Bergbahn vom Kleinwalsertal hinauf auf die Kanzelwand mit ihrer üppigen Flora und einer Tierwelt, die man nur in diesen Höhenlagen zu Gesicht bekommt. Gepflegte, gut "wanderbare" Höhenwege machen die Kanzelwand zum erklärten Ziel von Bergfreunden.

Highlight: Allgäuer Serenaden zum Sonnenuntergang am Fellhorn

Erleben Sie die echte, traditionelle Allgäuer Volksmusik vor der atemberaubenden Kulisse der Allgäuer Bergwelt. Musikalischer Hochgenuss zum Sonnenuntergang in der "Bergschau 2037" an der Fellhorn-Gipfelstation.

Im Winter: Größte Skiregion Deutschlands

Zwischen der Skiflugschanze und der Siedlung Birgsau hat die Kabinenbahn Fellhornbahn ihre Talstation. Das grenzüberschreitende und moderne Skigebiet Fellhorn - Kanzelwand lässt Skifahrerherzen im Winter höher schlagen.

Insgesamt verfügt das Wintersportzentrum über 22 Pistenkilometer und über jede Menge Spezialitäten. Snowboarderherzen schlagen im Funpark "Crystal Ground" im Bereich der Kanzelwand-Talstation höher, während der Fellhorn-Funpark unterhalb der Mittelstation und ein Einsteiger- und Kinderpark den Anfängern auf die Sprünge hilft.

Einkehr-Geheimtipp ist die beliebte Obere Alpe Bierenwang. Einen Abstecher lohnt die "Bergschau 2037" in der Fellhorn-Gipfelstation, die nicht nur einen traumhaften Blick auf die Allgäuer Berge, sondern auch manch wissenswerte Information über die örtliche Flora und Fauna bereithält.

Söllereck - das Familiengebiet

Die Söllereckbahn mit ihren 68 modernen 6-er-Kabinen
erschließt sie Ihnen ein herrliches Wandergebiet und viele weitere Möglichkeiten.

Die Söllereckbahn bietet ein ideales Familienwander-u. Skigebiet mit moderner 6-er Kabinenbahn.
Gemütliche Alphütten und Berggaststätten.
Gute Busverbindungen in alle Richtungen.

Ideales Familienskigebiet. Das gesamte Skigebiet ist gut überschaubar und für Eltern mit Kindern ideal geeignet. Für geübte bieten sich die beiden Höllwiesabfahrten an (jeweils 2,5 km Piste). Die neuen 6er-Gondeln bringen Sie komfortabel in Kürze mitten in das Skigebiet. Dort oben stehen Ihnen dann insgesamt 5 Abfahrten mit 3 Bügelliften zur Verfügung.

Ifen

Vom Spaziergang bis zur Tour für ambitionierte Bergwanderer - der Ifen mit seinen spektakulären Felsen und dem eindrucksvollen Gottesackerplateau ist ein Ausflug wert.

Im Sommer: Kleinod für Wanderer

Der Ifen (2.228 m) mit seinen spektakulären Felsen und dem eindrucksvollen Gottesackerplateau ist ein Dorado für Wanderer. Im Sommer ist die Mittelstation der Sesselbahn auf 1.586 Meter Höhe Ausgangspunkt vieler Wanderungen.

Highlight: Gottesackerplateau

Das Gottesackerplateau ist einzigartig: ein 10 Quadratkilometer großes Karstgebiet mit Steinfeldern und schroffen Gesteinsformationen, das über Jahrmillionen durch die Kraft der Niederschläge entstanden ist.

Im Winter:

Im Winter bietet der Ifen ein weiträumiges Skigebiet mit langen Abfahrten und gemütlichen Familienpisten für Anfänger. Aber auch die Skispezialisten kommen mit den anspruchsvollen Steilhängen nicht zu kurz.

Ein richtiger Spaß im Winter sind die Rodelbahnen am Gaisbühlift und an der Bergstation.

Walmendinger Horn

Das Walmendingerhorn im Kleinwalsertal ist der Geheimtipp! Eine spektakuläre Aussichtsplattform und unberührte Tiefschneehänge machen den Berg so beliebt.

Im Sommer: Romantisches Plätzchen

Im gemütlichen Mittelberg, im österreichischen Kleinwalsertal, startet die Walmendingerhornbahn auf das Walmendingerhorn (1.990 m). An der Bergstation angekommen erwartet Sie, von dem spektakulären Aussichtspunkt "Geoplattform", ein atemberaubendes Bergpanorama.

Zur Entspannung und Erholung stehen Ihnen im windgeschützten Liegestuhlbereich auf der Sonnenterrasse, Kopfhörer mit musikalischen Hochgenüssen zur Verfügung.

Highlight: Sonnenaufgangsfahrt "Tag-Erwachen" einmal anders!

Sonnenaufgang auf dem Gipfel – eindrucksvoller kann ein Tag kaum beginnen.
Die erste Bergfahrt ist um 5:15 Uhr, der Berggottesdienst beginnt um 5:45 Uhr. Das Bergrestaurant hat an diesen Tagen schon in den frühen Morgenstunden für Sie geöffnet und bietet Ihnen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

Im Winter: Tiefschneeparadies

12 Pistenkilometer und dazu jede Menge unberührter Tiefschneehänge machen den Berg so beliebt. Eine Kabinenbahn, drei Schlepp- und drei Sessellifte erschließen ein kleines, aber feines Skigebiet mit besten Aussichten.

Verwandte Themen
Sehenswürdigkeiten & Highlights → Naturerlebnis Breitachklamm
Bergbahnen
Sportlich & Aktiv → Ski & Snowboard
Sportlich & Aktiv → Grenzenloses Wandern
Sportlich & Aktiv → Golf im Oberallgäu